Full Circle Studio Stuttgart 1996
Full Circle Igersheim1997
Full Circle Markelsheim 2001
Full Circle Burg Neuhaus 2002
Full Circle Weikersheim 2003
Full Circle Markelsheim 2006

2010

 

 

Ein bisschen Geschichte

Wie war das doch gleich – ich erinnere mich an schummriges Licht, einen Gewölbekeller, geistige Getränke... in diesem Ambiente entstand Full Circle.

Obwohl...

Die Band war schon früher in etwa in dieser Formation beisammen, man kannte sich. Tommy, Bruno, Walter, Klaus, Susi und Joachim wollten was neues aufziehen. Und trafen sich anno 1993 im Proberaum bei Sachsenflur, zu dem man oft nur mit Taschenlampe gelangen konnte, wollte man nicht ein paar Kilo Schafscheiße an den Füßen hängen haben. Und auch wenn man eine Taschenlampe dabei hatte, was nützte es schon? Diese Viecher waren ganz schön aufdringlich und Susi musste immer arg überredet werden, in die Probe zu kommen. Aber was hat das mit der Bandhistory zu tun? Nix.

Also irgendwann kommt ja zwangsläufig mal die Namensdiskussion und wer will sich schon The poor miserables nennen, auch wenns witzig ist? Damals spielten wir Full Circle von Jeff Healey und ich meinte, das wär doch ein guter Bandname. Aber alle anderen meinten, das wärs nicht. Am Ende habe ich mich dennoch durchgesetzt mit dem Argument: Wir brauchen bloß gute Musik zu machen, dann prägt sich der Name auch ein.

Und so war es.

In ihrem kleinen Umfeld hat sich Full Circle einen guten Namen gemacht. Als Band, die vor allem vielseitig ist und auch andere Titel spielt, als die, die eh jeden Tag im Radio laufen und liefen.

Aber wie das so ist bei Bands – vor allem mit Frauen dabei: nichts hat Bestand. Eines Tages wurde Susi schwanger und ging weg und kam zurück und wurde wieder schwanger, Bruno ging zu ner anderen Band, Walter hatte irgendwann die Schnauze voll, Joachim wollte auch nicht mehr und der für ihn gekommene Volker musste plötzlich beruflich weit weg und ward ab da nur noch selten gesehen - heute mixt er Musicals im Stuttgarter Apollo-Theater und schreibt Fachbücher für Toningenieure. Joachim kam wieder, verabschiedete sich dann allerdings auf unschöne Weise und wurde durch Rudolf ersetzt, der nach einem Jahr feststellte, er würde lieber Jazzmusik machen. Olli sprang immer mal wieder am Bass ein. Für Walter kam Ende 1995 Frank und an Susis Stelle trat ab August '99 Michaela. Kenn aus Chicago kam 2005 und verließ uns 2012 - aber im Guten! Für ihn kam Matthias. Am Schlagzeug gab es Anfang 2017 einen Wechsel: Sascha löste Frank ab.

Von Anfang an übrig geblieben sind also Klaus (keyb) und Tommy (git, voc), die schon seit 1983 zusammen musizieren. Ihnen zur Seite stehen heute Sascha (dr), Micha (voc, git) und Matthias (bass). Man darf konstatieren: Die Band ist in dieser Formation erst seit 2017 zusammen, während Full Circle bereits bald 25-Jähriges begehen kannt, Tommy und Klaus sogar über 30-Jähriges ;-).

Heute spielen wir glaub ich weniger unbekannte Titel als früher, aber naja – auch da gibt es ja Auswahlmöglichkeiten. Unser Potential wird vom feierfreudigen Publikum durchaus erkannt, wenn etwa zu vorgerückter Stunde fast grundsätzlich was von AC/DC verlangt wird.

Jaaaaa – klar können wir was von AC/DC spielen, haben inzwischen immerhin 2 Titel im Programm. Schließlich darf man bei Rockertreffen nicht auftreten, wenn man nix von diesen australischen Elektrikern im Repertoire hat...;-)

Insofern haben wir uns schon ganz schön angepasst, aber so what. Unser deutsches Dampfradio fördert ja nun auch nicht gerade die Auseinandersetzung mit dem großen, breiten Musikspektrum. Da müssen wir musikpolitisch auch nicht den Prediger in der Wüste geben.

Also rauf auf die Bühne (wenn eine da ist) und have fun!

FC Logo
kontakt
history
presse
Gaestebuch
fanshop
kontakt
history
presse
Gaestebuch
fanshop